Dienstag, 22. März 2016

Stuck-Belz Eröffnung neue Geschäfts- und Werkstatträume


Am 12.03.2016 haben wir feierlich die modernisierten Büro und Stuckwerkstatt Flächen eröffnet. Hierzu kamen Kunden, Geschäftspartner, Architekten, Familie und Freunde. Über den Tag verteilt fast 500 Gäste. Zur vollen Stunde wurden Rundgänge durch den Betrieb gemacht. Bei einem Blick hinter die Kulissen konnten Kinder und junggebliebene in der Stuckwerkstatt selbst Hand anlegen, um sich kleine Souvenirs aus Gips zu gießen. Am beliebtesten waren die Bonner Stadtwappen und das Brückenmännchen. Einige Kinder waren sehr fleissig und sind direkt in die Massenproduktion gegangen. Damit sind Geschenke für Eltern und Großeltern gesichert. Wer sich die Wartezeiten verkürzen wollte, konnte sich am Stand von AHRlaaf schminken lassen oder eine leckere Currywurst am "Ed Büdche"schmecken lassen. Mein ehemaliger Azubi Jonas Beckmann hat über seine Aktivitäten im Nationalteam der Stuckateure berrichtet. Sein letztes Werkstück zeigte die geforderte Vielfalt die in den Contests ihren Teilnehmern abverlangt werden. Es reicht nicht aus nur im Stuck die nötigen Kenntnisse zu haben, auch im Trockenbau und bei Kreativen Oberflächen ist höchste Präzision gefragt. Ein ganz neues Thema im Handwerk ist das freiwillige soziale Jahr im Handwerk. Um Aufzuklären was dort neues gestartet wurde hat die Jugendbauhütte ebenfalls einen Stand gehabt. In Kooperation mit der Jugendbauhütte sind wir der erste Bonner Handwerksbetrieb, der ein freiwilliges Soziales Jahr im Handwerk anbieten kann. Die Jugendbauhütten werden gefördert von der deutschen Stiftung Denkmalschutz. In der Bonner Lokalpresse wurde wenige Tage später ein ausführlicher Artikel veröffentlicht.