Mittwoch, 3. Februar 2016

Stuckrosette restaurieren

Stuck Belz Bonn Stuckrosette sanieren restaurieren
Was ist zu tun wenn in einem Altbau eine Decke Schaden genommen hat? Die noch vorhandenen Überreste können fachgerecht wieder zu einer kompletten Stuckdecke zusammengesetzt werden. Von der Stuckrosette aus unserem aktuellen Beispiel wurde eine Hälfte gesichert und in die Stuckwerkstatt zur Sanierung gebracht. Als erstes wurden die alten Farbschichten mechanisch entfernt. Einige Schichten Dispersionsfarbe waren ein Fall für Abbeize. Nur mit dieser Hilfe waren die Anstriche Stück für Stück abzulösen. Mit speziellen Werkzeugen (Stuckeisen aus Holz, geschiedeten Stahl und Edelstahl) wurde die originale Oberfläche freigelegt. Die Stuckrosette hat ein rundes Mittelteil und vier identische Außenteile. Eines der Außenteile wurde vollständig restauriert und für eine Abformung mit Silikon vorbereitet. Mit der Silikonform konnten vier Abgüsse aus Alabstergips hergestellt werden. Das Mittelteil der Stuckrosette wird im Original wieder eingebaut und nur von den Farbschichten befreit. Zurück auf der Baustelle kann die gesamte Decke mit Putz überarbeitet werden. Je nach Schadensumfang wird partiell beigeputzt oder komplett neu verputzt. Alternativ kann die Decke auch, wie in unserem Fall als Decke im Trockenbau mit Brandschutz der Klasse F-30 ausgeführt werden. An der ursprünglichen Decke war die Stuckrosette flächig in den Deckenputz eingelassen. Dies ist auch unter Berücksichtigung des Brandschutz an der neuen Decke möglich. Hierzu wird eine weitere Lage 6mm dicken Gipskartonplatten aufgeschraubt. Die Randbereiche zwischen der zusätzlichen Plattenlage und den Teilen der restaurierten Stuckrosette werden mit Gipskleber verspachtelt. Für den Rand der Decke kann am Übergang zur Wand ebenfalls wieder eine Hohlkehle eingebaut werden. Damit ist die Stuckdecke dann wieder komplett. In denkmalgeschützen Immobilien empfehle ich Ihnen den Rat der zuständigen Behörde vor Ausführung der Arbeiten einzuholen und nach dessen Zustimmung die Arbeiten dokumentieren zu lassen.